Blog

Das KCC unterstützt Schulen bei der Umsetzung von Hygienemaßnahmen

Mitte August fand im KCC ein Projekt statt, dessen Ziel es war Kindern und Jugendlichen Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie zu vermitteln. In diesem Rahmen wurden an 10 örtlichen Schulen Möglichkeiten zum Händewaschen und zur Desinfektion installiert.

    

Ermöglicht wurden die Sachspenden unter anderem durch Unterstützung der Stadt Hamburg. In Form eines Workshops haben 16 Lehrer*innen der teilnehmenden Schulen gemeinsam mit 20 Trainer*innen vom KCC zu Maßnahmen zur Prävention einer Ansteckung mit dem Corona-Virus gearbeitet. Vor allem ging es im die Bedeutung von Händewaschen und Desinfektion als Präventionsmaßnahme.

Die kommenden 10 Tage wurden die  teilnehmenden Schulen je einen Tag zu Workshops ins KCC eingeladen, um das Wissen an die Schüler*innen weiterzugeben und das richtige Händewaschen und Desinfizieren zu üben. Ganz im Stil des KCC fand die Wissensvermittlung nicht nur in Form von Vorträgen und Präsentationen statt, sondern auch auf kreative Art und Weise. Die Schüler*innen ordneten sich entsprechend ihrer Interessen verschiedenen Workshop-Gruppen des KCC zu. In diesen Gruppen wurde das Thema Hygiene kreativ thematisieren, unter anderem mit Hilfe von Tanz, Theater oder Musik. Im Musik-Workshop wurden beispielsweise Lieder zum Thema Hygiene komponiert. Am Ende des Tages wurden die Ergebnisse der Workshops gegenseitig in Form einer kleinen Vorstellung präsentiert.

 

Wir finden das Projekt super, vor allem da Händewaschen auch eine gute Prävention für andere Infektionskrankheiten darstellt.

Post a comment